MBSR

Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion durch das 8-Wochen-Programm

Der 8- Wochen-Kurs – ein achtsamer Weg inmitten der vollen „Katastrophe“ des Lebens. Was erwartet mich?

Das von mir angebotene MBSR- Trainingsprogramm bietet allen Teilnehmenden neben dem vielfältigen Angebot an Achtsamkeitsübungen grundlegende Informationen über Stress und Aufarbeitungen der individuellen Stressmuster. Auf diesem Weg kann jede/r auf seinem der ihrem Weg die verschiedenen Facetten der Achtsamkeit für das eigene Leben entdecken. Diese Entdeckung ist nicht auf die 8 Wochen beschränkt, meistens dauert sie ein ganzes Leben, denn MBSR ist keine Einmal-Behandlung.

MBSR ist auch kein Ersatz für eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung. Vielmehr ist MBSR eine sinnvolle Ergänzung bzw. Begleitung dieser Therapien. Viele Teilnehmer*nnen erleben den MBSR-Kurs als eine heilsame Methode, die ihren Heilungsprozess nachhaltig stabilisiert.

MBSR als Achtsamkeitstraining in seiner Vielschichtigkeit

Die Erfahrung zeigt, dass während der 8 Wochen 30-45 Minuten pro Tag an Übungszeit ausreichen, um Achtsamkeit spürbar und nachhaltig im Leben zu verankern.

Die Veschiedenheit der Menschen spiegelt sich in den unterschiedlichen Übungsformaten wider. Neben den rein körperorientierten Übungseinheiten wie Yoga sind verschiedene Meditation ein zentraler Bestandteil des Programms.

Es gibt sehr unterschiedliche Arten und Formen der Meditation. Neben den genannten formellen Übungen gibt es eine Reihe von informellen Übungen, die Sie im täglichen Ablauf des Tages „nebenbei“ durchführen können. Allen Übungen gemeinsam ist die Hinführung auf die Gegenwart.

Menschen, die anfangs vielleicht ihre Schwierigkeiten damit haben, länger in Stille zu sitzen, können Übungen im Gehen, Liegen oder kurze Meditation in Anspruch nehmen, um den eigenen Weg zur inneren Präsenz zu finden. Die Achtsamkeitsübungen im MBSR stellen eine Verbindung zwischen unserem Körper und den entscheidenden Schnittstellen unseres Geistes her.

MBSR- das ist noch wichtig, zu wissen..

MBSR ist ein Gruppenprogramm, das in der Regel mit 5 bis maximal 15 Teilnehmer*nnen durchgeführt wird. Innerhalb von 8 Wochen treffen sich die Teilnehmer*nnen für eine Dauer von 2 bis 3 Stunden wöchentlich. Zusätzlich findet nach der 6. Sitzung ein Achtsamkeitstag statt, an dem die zuvor erlernten Übungen vertieft werden.

Begleitende Materialien

Jede*r Teilnehmer erhält ein begleitendes Handbuch in dem grundsätzliche Informationen zum aktuellen Kurs ‚Stressbewältigung durch Achtsamkeit‘ enthalten sind sowie eine Übersicht der Übungen, die in Form von Hausaufgaben, die eigene Praxis begleiten sollen. Über den Teilnehmer*innen geschützten Bereich ist es möglich, die Übungen per Download als Audios herunterzuladen. Wenn Teilnehmer*nnen lieber das Üben mit einer CD oder USB-Stic bevorzugen, dann erhalten sie diese zu Beginn des Kurses. In jedem Fall werden alle Teilnehmer*nnen darin unterstützt regelmäßig, das heißt 30 bis 45 Minuten pro Tag, selbstständig mit den Audios/CD die Übungen zu praktizieren.

Vorgespräch

In einem kostenlosen Vorgespräch werden die Interessent*nnen über die Inhalte und die Anforderungen des Programms aufgeklärt, sodass alle Beteiligten wissen, worauf sie sich einlassen. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die Struktur des MBSR-Programms

Inhalte und Aufbau des 8-Wochen-Kurs

Woche 1:Achtsamkeit erforschen
Woche 2:Wie wir die Welt wahrnehmen
Woche 3:Im Körper beheimatet sein
Woche 4:Stress mit Achtsamkeit begegnen
Woche 5:Umgang mit Sress verschärfenden Gedanken
Woche 6:Achtsame Kommunikation
Woche 7:Wie kann ich gut für mich sorgen?
Woche 8:Rückblick und Ausblick

Ein Tag voller Achtsamkeit

Der Tag der Achtsamkeit findet jeweils am Wochenende nach dem Kursabend 6 ‚Achtsame Kommunikation‘ statt. Zwei Wochen nach Beendigung des Kurses/Trainings ist jede*r Teilnehmer*in zu einem Nachgespräch eingeladen. Im Anschluss an den 8-Wochen-Kurs gibt es auch die Möglickkeit, die eigene Übungspraxis an offenen Achtsamkeits-Abenden zu vertiefen oder aufzufrischen!

Wann ist MBSR genau richtig für mich?

Aus eigener Erfahrung wissen Sie, dass Stress viel Kraft kostet und somit das Leben veändert, weil

die Arbeit Sie belastet oder sogar überwältigt, sodass es kaum Phasen der Ruhe und Kraft gibt

Sie großen Belastungen in der Familie aufgrund einer lebensbedrohlichen Erkrankung, eines Unfalls oder Tods ausgesetzt sind

Sie mit chronischen Schmerzen, einer psychsomatischen Krankheit oder einer lebensbedrohlichen Krankheit leben müssen

Sie sich durch psychische Probleme wie Ängste, Nervosität und depressive Verstimmungen, Schlaflosigkeit beeinträchtigt fühlen

Sie sich in einer Krise aufgrund von Trennungen und neuen Lebensabschnitten befinden

oder

Sie möchten

  • verschiedene Wege der Achtsamkeistpraxis erlernen
  • sich selbst neu kennen lernen
  • anstehenden Herausforderungen mit neuer Stärke und der Besinnung auf die eigenen Ressourcen entgegentreten
  • mehr für sich selbst tun, um den Herausforderungen des Lebens mit mehr Gelassenheit und Selbstakzeptanz begegnen

Wirksamkeit des MBSR-Programms

Mit Hilfe der verschiedenen Achtsamkeitsübungen ist jede*r eingeladen, einen Weg für die tägliche Übungspraxis zu finden, um die Herausforderungen des Alltags oder das eigene Leben wieder in Besitz zu nehmen.

Nachweisliche Veränderungen durch das 8-Wochen-Programm:

  • Ein anderer Umgang und ein anderes Verhältnis zur Steuerung der Gedanken und Impulse
  • Stärkung des Immunsystems
  • Ein Umgang mit übermäßigem Stress
  • Ein anderer anderer Umgang mit Schmerzen und
  • Verbesserung der allgemeinen Konzentrationsfähigkeit
  • Steigerung des Körperbewusstseins
  • Verbesserung der Konzentration und des gegenwärtigen Erlebens
  • Aktivierung bisher ungenutzter Ressourcen
  • Entwicklung neuer Lebenseinstellungen
  • Förderung der Selbstakzeptanz und Selbstfürsorge